Bankschließfach – Vorteile und Vorgehensweise

Dein Geld legst Du nicht unter das Kopfkissen, sondern bewahrst es auf Deinem Konto auf oder investierst es. Äquivalent dazu ist es keine gute Idee teure Wertgegenstände zu Hause zu lagern. Es besteht bei einem Einbruch die Gefahr eines Verlustes. Dies kann nicht nur teuer werden, sondern ist auch ein schmerzlicher Verlust, wenn es sich etwa um Erbstücke handelt.

Das Bankschließfach bietet jeder Person die Möglichkeit gegen eine geringe Gebühr die Wertgegenstände sicher zu verstauen. Doch welcher Nutzen ist genau mit dem Bankschließfach verbunden und welche Vorteile bieten diese gegenüber einem einfachen Tresor, der bei Dir zu Hause steht?

Wofür kannst Du das Bankschließfach nutzen?

Wichtige Dokumente und kleinere Wertgegenstände möchtest Du vor einem Diebstahl schützen. In Deinen eigenen vier Wänden besteht die Gefahr eines Einbruchs und selten ist ein Tresor so gut gesichert, dass Diebe diesen nicht entwenden können.

Daher bietet es sich an ein Schließfach zu nutzen, welches sich in einer Bankfiliale befindet. Dort bestehen umfassendere Sicherheitsmaßnahmen, die Dich ruhig schlafen lassen. Du musst Dir keine Sorgen machen, dass Deine Wertgegenstände verloren gehen.

Nicht nur vor einem Einbruch besteht ein besserer Schutz. Ebenso ist es sinnvoll, die Wertgegenstände nicht komplett an einem Ort aufzubewahren. Brand- oder Wasserschäden könnten auf diese Weise zu einem Totalverlust führen. Tritt tatsächlich ein Brandfall in Deinen eigenen vier Wänden ein, sind die Gegenstände im Schließfach sicher. Dies erleichtert es bestimmte Dokumente zu erneuern und den Schaden zu beheben.

Somit ist es sinnvoll nicht nur das eigene Portfolio zu diversifizieren. Auch im Sinne der eigenen Risikostreuung ist es ratsam wichtige Dokumente in ein Bankschließfach zu legen und nur eine Kopie zu behalten. Dadurch wiegt ein Verlust nicht ganz so schwer und das Ersetzen der Dokumente fällt wesentlich leichter.

Vorteile des Bankschließfachs

Stehst Du vor der Entscheidung, ob Du Dir einen Tresor anschaffen oder lieber ein Schließfach nutzen möchtest? Dann sprechen sich die folgenden Faktoren klar zugunsten eines Bankschließfachs aus.

Sicherheit

Der größte Vorteil ist, dass das Bankschließfach wesentlich sicherer ist als der heimische Tresor. Selbst bei teuren Modellen gelingt es Einbrechern häufig diese entweder direkt zu öffnen oder zumindest zu entwenden. Der Tresor weckt die Aufmerksamkeit der Einbrecher und ist daher ein beliebtes Ziel.

Das Schließfach ist hingegen besser geschützt. Überwachungskameras und die besseren Schließmechanismen sorgen dafür, dass diese von Dieben selten ins Visier genommen werden.

Geheimhaltung

Du musst niemanden erzählen, was sich in Deinem Schließfach befindet. Auch die Bank hat keinen Zugriff darauf und weiß nicht, welche Inhalte sich darin befinden. Möchtest Du kein Risiko eingehen und verhindern, dass andere Personen davon Kenntnis nehmen, welche Wertgegenstände Du besitzt, ist das Bankschließfach ein sicherer Ort.

Geringere Kosten

Entscheidest Du Dich für einen stabilen Tresor, kann dieser gerne mehr als tausend Euro kosten. Dabei zu beachten sind die Kosten für den Einbau und die Sicherung des Tresors, damit Einbrecher diesen nicht einfach entwenden können.

Die Kosten für das Bankschließfach sind wesentlich geringer. Die Höhe der Gebühr ist abhängig vom jeweiligen Bankinstitut. Je nach Größe bewegen sich die Kosten von 5 bis 10 Euro im Monat. Somit lohnt sich ein Tresor finanziell gesehen selten und ist mit einer höheren Unsicherheit verbunden.

Versicherung

Bankschließfächer erweisen sich im Vergleich zum Tresor als sicherer. Dennoch ist es natürlich nicht ausgeschlossen, dass Diebe die Schließfächer aufbrechen und den Inhalt erbeuten. Dies war zum Beispiel bei einem Diebstahl der Fall, als einer Russin Gegenstände im Wert von ca. 4,6 Millionen Euro entwendet[1] wurden.

Um sich vor solch einem Diebstahl abzusichern, sind die meisten Schließfächer vom entsprechenden Institut bereits mit einer Versicherung versehen. Die Höhe der Versicherungssumme ist jedoch vergleichsweise niedrig. Bei der Commerzbank[2] beträgt diese zum Beispiel 26.000 €. Die Schließfächer der Deutschen Bank hingegen sind standardmäßig nicht versichert.

Vor dem Mieten eines Bankschließfaches solltest Du genau prüfen, wie hoch die Versicherungssumme ist und welche Schäden abgedeckt sind. Ist die inkludierte Police nicht ausreichend, kannst Du eine Zusatzversicherung abschließen.

Weniger Sorgen

Geld oder wichtige Dokumente in den eigenen vier Wänden aufzubewahren kann mit einigen Kopfschmerzen einhergehen. Du machst Dir Gedanken darüber, welche zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen sinnvoll sein könnten und tätigst teure Investitionen.

Besonders sensibel ist die Zeit des Urlaubs. Dort möchtest Du weit weg von zu Hause die Sorgen vergessen und eine entspannte Auszeit genießen. Doch dabei könnte die Angst mitschwingen, dass das eigene Haus verlassen wirkt und Einbrecher es als Ziel auskundschaften könnten. Im Schließfach besteht diese Gefahr nicht, sodass selbst ein Einbruch mit geringeren Folgen für Dich einhergeht und Du im Urlaub die negativen Gedanken hinter Dich lässt.

Welche Gegenstände darfst Du dort aufbewahren?

Was genau sich im Bankschließfach befindet, darüber weißt nur Du Bescheid. Dennoch gibt es bestimmte Ausnahmen und nicht alles, was hineinpasst, darf tatsächlich dort gelagert werden. Verboten sind in der Regel folgende Gegenstände:

Waffen und Munition
Drogen
Lebewesen
Radioaktives Material

Es sollte eigentlich selbsterklärend sein, dass diese Gegenstände nicht in ein Schließfach gehören. Sie stellen entweder eine große Gefahr dar oder sind mit kriminellen Taten verbunden.

Außer diesen Sachen ist praktisch alles erlaubt, was der Größe nach passt. Dies umfasst zum Beispiel:

Dokumente
Persönliche Gegenstände
Schmuck und Edelmetalle
Speichermedien (Festplatte, CD, USB-Stick)
Bargeld

Entgegen landläufiger Meinungen darfst Du auch Bargeld im Schließfach aufbewahren. Allerdings besteht hierbei die Besonderheit, dass diese meist nicht unter den Versicherungsschutz fällt. Bei einem Einbruch ist also kein Ersatz möglich, sodass das Geld auf dem Konto wesentlich besser aufgehoben ist.

Was passiert im Todesfall

Das Schließfach geht mit einer großen Geheimhaltung einher. Dies gilt allerdings nur für den Inhalt, aber nicht für den Inhaber.

Verstirbt der Mieter eines Schließfachs, muss die Bank das Finanzamt auf das Bankschließfach hinweisen. In diesem Zuge könnte auch eine Übermittlung des Versicherungswertes erfolgen, falls dieser bekannt war.

Anschließend können Erben mithilfe des Erbscheins auf das Schließfach zugreifen. Der Inhalt fließt dem Erbvermögen hinzu und wird entsprechend des Testaments oder der gesetzlichen Regelung verteilt. Die Erben können sich entscheiden, das Bankschließfach weiterzuführen oder eine Kündigung vornehmen.

Das Bankschließfach mieten

Schließfächer befinden sich in den meisten größeren Bankfilialen sowie Sparkassen. Oftmals besteht die Einschränkung, dass Du bereits Kunde bei der Bank sein musst, um ein Bankschließfach mieten zu dürfen. Die Konditionen unterscheiden sich von Institut zu Institut, sodass sich ein genauer Vergleich, insbesondere der enthaltenen Versicherung sich lohnt.

Abgesehen von Bankinstituten gibt es eine Vielzahl von Privatunternehmen, die eine sichere Einlagerung ermöglichen. Diese sind meist etwas teurer, dafür erhältst Du aber einen umfassenderen Schutz und Du bist nicht den engen Öffnungszeiten unterlegen.

Wertsachen im Bankschließfach aufbewahren

Bereitet es Dir Stress, wenn teure Wertsachen und wichtige Dokumente sich in Deinem Haus befinden, ohne eine entsprechende Sicherung zu haben, ist das Bankschließfach eine gute Möglichkeit, um einen besseren Schutz zu erhalten. Dort kannst Du die Wertsachen einlagern und mit einem besseren Gefühl schlafen. Dokumentiere, welche Gegenstände sich im Schließfach befinden, um im späteren Schadensfall einen Nachweis zu haben. Im Vergleich zu einem Tresor sind bei der Bank die Gegenstände aber wesentlich sicherer aufgehoben.

Sebastian
Möchtest Du finanziell unabhängig und nicht mehr dem Stress des Arbeitslebens ausgesetzt sein? Dann ist notwendig frühzeitig zu investieren und das Geld für Dich arbeiten zu lassen. Auf Finania zeige ich Dir, wie Du mit geringem Risiko Dein Geld sicher anlegst, um Stück für Stück Deinem langfristigen Ziel näherzukommen.